Die IV-Wien

Die Industriellenvereinigung Wien (IV-Wien) ist die freiwillige unternehmerische Interessenvertretung in der Stadt Wien und betreut aktuell mehr als 1.000 Mitglieder, vorwiegend mittelständische und große Unternehmen aus der Industrie sowie der industrienahen Dienstleistung. Sie arbeitet in enger Kooperation mit der Bundes-IV und deren Büro in Brüssel. 

Ziel der IV-Wien

Vorrangiges Ziel der IV-Wien ist es, die Mitglieder standortpolitisch umfassend zu vertreten und zu betreuen. Im Zentrum der Arbeit stehen optimale Rahmenbedingungen für alle Unternehmen, um Wachstum zu generieren, Arbeitsplätze zu schaffen und so Wohlstand zu sichern. Die IV-Wien engagiert sich dabei an der Schnittstelle zwischen Industrie & Wirtschaft, Gesellschaft und Politik.

 Themen und Projekte

Die IV-Wien forciert unter dem Generalthema „Zukunftsmetropole Wien“ Projekte in den Schwerpunktbereichen:

  • Forschung
  • Technologie
  • Infrastruktur
  • Bildung  
Weitere Schwerpunkte: Mitgliederbetreuung, Information & Dialog, externe Gremien
  • Betreuung bestehender und Akquisition neuer Mitgliedsbetriebe
  • Informationsservice für Mitglieder über aktuelle Themen und Entwicklungen
  • Intensiver Dialog mit politischen und wirtschaftlichen Entscheidungsträgern sowie Meinungsbildnern in der Region
  • Vertretung der Interessen der Mitgliedsbetriebe in regionalen Gremien und Fördereinrichtungen wie z.B.: AMS Wien, Wirtschaftsagentur Wien, Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff), Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (WWTF), Österreichische Gesundheitskasse Wien (ÖGK) und Fonds für Temporäres Wohnen.