„Zukunft Wien: 2015-2020“

Gesundheits- und Sozialstadträtin Sonja Wehsely, IV-Wien-Präsident Wolfgang Hesoun, Profil-Herausgeber und Chefredakteur Christian Rainer sowie Politikberater Thomas Hofer diskutierten Herausforderungen für Wien in der kommenden Regierungsperiode.

v.l.n.r.: KR Ing. Wolfgang Hesoun, Präsident IV-Wien, Mag. Patricia Pawlicki, ORF, Mag. Sonja Wehsely, Gesundheits- und Sozialstadträtin, Dr. Christian Rainer, Profil-Herausgeber, Dr. Thomas Hofer, MA, Politikberater

„Österreich und Wien haben ein großes Innovationspotenzial, hohe Produktivität sowie eine international höchst angesehene berufliche Ausbildung. Angesichts der herausfordernden wirtschaftlichen Situation benötigt Wien eine kluge Standortpolitik“, betonte der Präsident der Industriellenvereinigung Wien (IV-Wien), KR Ing. Wolfgang Hesoun (CEO Siemens AG Österreich), auf der Vollversammlung der IV-Wien, die anlässlich der Wahlen im Oktober unter dem Titel „Zukunft Wien: 2015-2020“ stand. 

„Die laufende Weiterentwicklung der standortpolitischen Rahmenbedingungen für Unternehmen, insbesondere in den Bereichen Forschung&Innovation, Infrastruktur und Bildung, schafft die Basis, dass weiter in den Standort investiert wird und so Arbeitsplätze geschaffen und Innovationskraft sowie Wettbewerbsfähigkeit der Region gestärkt werden“, so Hesoun weiter. „Daher muss die Optimierung der wesentlichen Standortparameter eine der Hauptanstrengungen der neuen Stadtregierung sein, wobei die Stärkung der Industrie dabei im Fokus stehen sollte, da gerade die industriell produzierenden Unternehmen in einem besonders kompetitiven, internationalen Umfeld aktiv sind und dadurch maßgeblich die Innovationskraft der Stadt tragen“, ergänzte der Industriepräsident. 

„Wien ist als Unternehmensstandort so attraktiv, weil es große politische, wirtschaftliche und soziale Stabilität bietet. Um diese zu erhalten, müssen wir aber in den kommenden Jahren in der Politik Bewegung und Willen zur Veränderung zeigen, denn wir stehen vor großen Herausforderungen in Wien“, betont die Wiener Gesundheits- und Sozialstadträtin Mag. Sonja Wehsely. „Wir werden in den kommenden Jahren konkrete Maßnahmen für mehr Wachstum und Beschäftigung setzen, Integration in den Mittelpunkt stellen und in der Sozialpolitik neue Wege gehen. Das ist für die Stadt Wien insgesamt sehr wichtig, verstärkt aber auch die positiven Rahmenbedingungen für Unternehmen.“ 

Profil-Herausgeber und Chefredakteur Dr. Christian Rainer stellte fest: „Die Wiedererlangung der Stammtisch- und Salonhoheit, das wäre schon mal ein passabler Anfang für die neue Wiener Stadtregierung.“ Dr. Thomas Hofer, MA, Politikberater und Geschäftsführender Gesellschafter der H&P Public Affairs GmbH, ergänzte mit Blick in die Zukunft: „Die neue Wiener Stadtregierung muss vieles besser machen als die letzte, gerade wenn es um den Standort geht. Michael Häupl hat mit einem genialen Wahlkampf noch vieles für seine Partei gerettet, aber die Bilanz der letzten fünf Jahre lässt viel Luft nach oben. Die Frage wird sein, ob die neue Regierung ein Signal des Aufbruchs setzen kann – dringend notwendig wäre das aufgrund der allgemeinen Stimmungslage jedenfalls.“ 

Das heurige Thema der Vollversammlung „Zukunft Wien: 2015-2020“ stand unter der fachkundigen Moderation von Mag. Patricia Pawlicki (ORF).

IV-IconInformationen zum Beitrag


IV-IconVerwandte Themen


Infrastruktur, Transport, Ressourcen, Energie

Industrie ist Wiens Zukunft

Eine „ambitionierte und zukunftsgerichtete Wirtschaftspolitik“ – das ist die zentrale Forderung der IV-Wien im Zusammenha...

Infrastruktur, Transport, Ressourcen, Energie

IV-Wien Hesoun: Unternehmensstadt Wien gemeinsam weiterentwickeln

Koalitionspakt: Optimale Rahmenbedingungen für Betriebe schaffen Arbeitsplätze – Innovative Industrie sichert Wettbewerbs...

Forschung, Technologie und Innovation

Engagement für Unternehmen und Standort

Die Wiener Landtags- und Gemeinderatswahlen sind geschlagen. Aber auch in der IV-Wien wurde ein neues Präsidium gewählt. ...

Infrastruktur, Transport, Ressourcen, Energie

Wien-Wahl: Wirtschaftsstandort muss Priorität haben!

Der Wiener Wahlkampf steuert auf seinen Höhepunkt zu. Zugleich steht Wien vor großen Herausforderungen, die es zu meister...

Infrastruktur, Transport, Ressourcen, Energie

Österreich braucht eine Vorwärtsstrategie

Österreich befindet sich in einer herausfordernden wirtschaftlichen Situation. Dies ist unbestritten. Dennoch macht es ke...

Forschung, Technologie und Innovation

„Industrie 4.0“: Chancen nutzen!

"Wien ist ein starker Forschungsstandort und beherbergt zahlreiche hochinnovative Unternehmen", stellt IV-Wien-Präsident ...

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild