TRIGOS 2018 - Die Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften wird in 5 neuen Kategorien vergeben! Jetzt einreichen!

Von 31. Jänner bis 23. März 2018 können sich österreichische Unternehmen in fünf neuen Kategorien mit Fokus auf Innovationskraft, Wirkung und Zukunftsfähigkeit bewerben. Gleichzeitig wird der Beitrag zu den globalen Nachhaltigkeitszielen – den Sustainable Development Goals (SDGs) – besonders gewertet.

Prämiert werden Unternehmen, die eine Führungsrolle und besondere Vorbildwirkung für verantwortliches Wirtschaften und Nachhaltigkeit übernehmen und die zur Zukunftsfähigkeit der österreichischen Wirtschaft, Gesellschaft sowie Umwelt beitragen.

Unternehmen können sich ab sofort in folgenden Kategorien bewerben: „Vorbildliche Projekte“, „MitarbeiterInnen-Initiativen“, „Internationales Engagement“, „Regionale Wertschaffung“ und „Social Innovation & Future Challenges“.

TRIGOS versteht sich als Motor für Unternehmensverantwortung und nachhaltige Innovation in der österreichischen Wirtschaft und gibt jenen Unternehmen eine Bühne, die eine zukunftsfähige Gesellschaft aktiv mitgestalten.

TRIGOS Regional

Neben den bundesweiten TRIGOS-Verleihungen haben Unternehmen mit Sitz in Kärnten und Tirol 2018 auch die Möglichkeit, regional mit dem TRIGOS ausgezeichnet zu werden. Alle TeilnehmerInnen aus diesen Bundesländern nehmen automatisch am Bundeswettbewerb und am regionalen Bewerb teil.

Die Gewinner des TRIGOS Österreich werden am 27. Juni bei der bundesweiten Gala in Wien bekanntgegeben. Alle Informationen unter www.trigos.at.

Partner
Der TRIGOS wird unterstützt von der Austrian Development Agency (ADA), der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der Wirtschaftskammer Österreich, der BKS Bank, IKEA, dem Fachverband Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie der Wirtschaftskammer Österreich (UBIT) und der ÖBB.

TRIGOS Regional
Der TRIGOS Kärnten wird in Kooperation mit der BKS Bank vergeben und der TRIGOS Tirol in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Tirol.

TRIGOS-Träger
Hinter dem TRIGOS steht eine einzigartige Trägerschaft aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft: Caritas, GLOBAL 2000, Industriellenvereinigung (IV), Österreichisches Rote Kreuz, respACT - austrian business council for sustainable development, Umweltdachverband sowie Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

IV-IconInformationen zum Beitrag


IV-IconVerwandte Themen


Bildung & Gesellschaft

Wir brauchen auch soziale Innovation!

IV-Informationsbroschüre „Social Innovation – Social Business – Social Investment: ein Wegweiser“ vorgestellt.

Bildung & Gesellschaft

Wehsely/ Hesoun: Psychisch erkrankten Menschen eine berufliche Perspektive geben

Stadt Wien, IV-Wien und REiNTEGRA stellen Kooperationsmöglichkeiten für Unternehmen vor

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild