Wiener Qualitätssiegel 2017 an 20 TOP-Lehrbetriebe verliehen

Stadt Wien sowie Arbeitgeber- und Arbeitnehmerorganisationen vergaben Qualitätszertifikat gemeinsam – Einreichungen für 2018 ab sofort möglich

Verleihungsfeier "TOP-Lehrbetrieb" 2017

Die Wiener Wirtschaftsstadträtin Renate Brauner, IV-Wien-Geschäftsführer Johannes Höhrhan, der Präsident der Wirtschaftskammer Wien Walter Ruck, Arbeiterkammerpräsident Rudlolf Kaske sowie Alexander Prischl, Leiter des Bereichs Arbeitsmarkt- und Bildungspolitik im Österreichischen Gewerkschaftsbund, verliehen am 30. November 2017 zum vierten Mal das Wiener Qualitätssiegel „TOP-Lehrbetrieb“. Damit werden jährlich Wiener Betriebe ausgezeichnet, die vorbildliche Standards in der Lehrausbildung setzen. Heuer hatten sich 31 Betriebe für das Qualitätssiegel bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer Wien beworben. 20 Betriebe bekamen es zuerkannt. Seit 2014 konnten somit insgesamt 188 Betriebe für ihr Engagement in der Lehrlingsausbildung prämiert werden. Das Siegel ist 4 Jahre gültig. Seit kurzem können sich daher alle jene Betriebe, die es 2014 erhielten, wieder bewerben.

Von hoher Ausbildungsqualität profitieren Standort, Betriebe und Jugendliche

„Gerade jetzt, wo die Konjunktur wieder anspringt, ist es besonders wichtig für die Fachkräfte von morgen zu sorgen,“ unterstreicht Wirtschaftsstadträtin Renate Brauner. Brauner: „Hohe Standards in der Ausbildung sichern nicht nur Fachkräfte für die Wirtschaft. Wer top ausgebildet ist, hat auch bessere Chancen auf einen guten Job mit entsprechendem Einkommen.“

Chancen in technischen Berufen sichtbarer machen

IV-Wien-Geschäftsführer Johannes Höhrhan betonte: „Mit dem Qualitätssiegel TOP-Lehrbetriebe möchten wir das Verantwortungsbewusstsein und die Leistung der Unternehmen in der Lehrlingsausbildung unterstreichen. Aus Sicht der Industrie ist es in diesem Zusammenhang vor allem von Bedeutung, die Chancen, die in technischen und naturwissenschaftlichen Lehrberufen stecken, noch sichtbarer zu machen, denn hier haben wir in Zukunft den größten Bedarf an Nachwuchskräften und dementsprechend gute Karrieremöglichkeiten.“

Strenge Bewertungskriterien

Die Auswahl der prämierten Betriebe erfolgte in einem zweistufigen Verfahren mittels Punktesystem durch eine Jury aus Vertretern der Arbeitgeber- und Arbeitnehmerorganisationen. Wesentliche Bewertungskriterien sind unter anderem Ausbildungsplanung und –dokumentation laut Berufsbild, besondere Ausbildungsinitiativen wie fachliche Weiterbildung, Persönlichkeitsbildung, Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung, Auslandspraktika, Frauen in nichttraditionellen Berufen, Lehre mit Matura, etc. sowie Antritts- und Erfolgsquote von Lehrlingen bei der Lehrabschlussprüfung. Für die Zuerkennung des Qualitätssiegels mussten die Unternehmen mindestens 12 Punkte erreichen. Die Höchstzahl waren 24 Punkte.

3.000 Betriebe bilden 13.000 Lehrlinge aus

Derzeit werden in Wien rund 13.000 Lehrlinge in 3.239 Betrieben ausgebildet. 4.287 Lehrlinge werden in der Sparte Gewerbe und Handwerk ausgebildet, gefolgt von den Sparten Handel (2.337 Lehrlinge), Tourismus- und Freizeitwirtschaft (1.536 Lehrlinge) sowie Industrie (994 Lehrlinge).

Qualitätssiegel Top-Lehrbetrieb 2018: Bewerbungen ab sofort bis 15. Juni 2018 möglich

Zulassungskriterien:

  • Mindestens ein Lehrling in Ausbildung zum Zeitpunkt der Antragstellung
  • Mindestens zwei Lehrlinge haben Lehrabschlussprüfung in den vergangenen vier Jahren positiv absolviert
  • Nicht bestandene Lehrabschlussprüfungen oder vorzeitige Lösungen von Lehrverträgen stellen Ausnahmen dar
  • Schriftliche Ausbildungsplanung vorhenden, umfassend das gesamte Berufsbild

Genaue Teilnahmebedingungen und Bewertungskriterien unter: wko.at/wien/top-lehrbetrieb

Informationen:

Wirtschaftskammer Wien, Lehrlingsstelle
T: +43 1 514 50 2414, E: erika.bleier-blum@wkw.at

IV-IconInformationen zum Beitrag



IV-IconVerwandte Themen


IV-News

Mädchen schnuppern Karriereluft

Weibliche Lehrlinge entscheiden sich nach wie vor am häufigsten für eine berufliche Laufbahn im Einzelhandel; geisteswiss...

IV-News

Fachkräftepotenzial ausbauen!

Eine gute Bildung ist die Jobsicherheit der Zukunft. Sie erhöht aber nicht nur die eigenen Karrierechancen, sondern ist a...

IV-News

Gipfelgespräch „Qualifikationsplan Wien 2020“

Mit Bundesminister Alois Stöger, Wirtschaftsstadträtin Renate Brauner, Bildungsstadträtin Sandra Frauenberger, IV-Wien-Pr...

Forschung, Technologie und Innovation

Talentetage im Technischen Museum Wien

28. und 29. April 2015: „Technik hat Zukunft!“ Unter diesem Motto laden die Industriellenvereinigung Wien und das Technis...

Arbeit, Soziales & Gesundheit

Qualifikationsplan Wien 2020: Gemeinsamer Aus- und Rückblick

Hesoun, Brauner, Ruck, Kaske, Foglar, präsentieren neue Initiativen des Qualifikationsplans

Bildung & Gesellschaft

Industrielehre hat Zukunft!

"Die Wiener Industrie bildet aktuell weit über 1000 Lehrlinge aus. Sie bietet dabei sehr interessante und attraktive Lehr...

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild